Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Ein fesselndes Date, Bernard Reve

  • Ein fesselndes Date, Bernard Reve
ePub
Mobipocket
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Ein fesselndes Date v. Bernard Reve

Wie kommt Raja gefesselt und hilflos in das Verlies?

Nachdem sie aus einem, einer Ohnmacht ähnelnden Schlaf erwacht, versucht sie, sich zu erinnern.
Am gestrigen Abend war sie mit dem mysteriösen Hogan verabredet gewesen, der aber leider nicht aufgetaucht war.
So hat sie das beste aus einem enttäuschenden Abend gemacht und sich mit zwei attraktiven Frauen unterhalten. Stecken die beiden hinter Rajas mißlicher Lage, oder hat doch Hogan seine Finger im Spiel?

Wörter: 8.732, 25 S.

Inhalt: SM, körperliche Bestrafung; Sex M/F, F/F, Erotik, BDSM, lesbisch, Züchtigung, Erniedrigung, erotische Geschichten, Kurzgeschichten, Verführung


Leseprobe:

„Wehre dich nicht Raja und entspanne dich“, versuchte Karin sie zu beruhigen, ohne den Kopf von ihren Schenkeln zu heben. „Es macht keinen Sinn, du kannst uns nicht entfliehen. Wir werden dir deine Träume erfüllen, nach denen du dich schon immer gesehnt hast. Dein Schmerz wird unsere und deine Erregung ins Unermessliche treiben. Wir werden deinen Stolz und deinen Widerstand brechen, du wirst schreien, weinen und flehen und uns am Ende doch dankbar sein für das, was wir dir angetan haben.“.
In diesem Moment erreichte Karins linke Hand den Schaft eines Stiefels und liebevoll umkreiste sie ihn mit ihren Fingerspitzen, als wäre er ein Heiligtum. Dabei säte sie Kuss um Kuss auf Rajas Innenschenkel und begann den langen Reißverschluss des Schuhs langsam nach unten zu ziehen. Zentimeter um Zentimeter. Demonstrativ machte sie Raja klar, dass sie keinerlei Eile damit hatte, ihre Füße zu entblößen und ihr so zu zeigen, dass der Rang Rajas in der hiesigen Sklavinnenhierarchie noch weit unter dem ihren lag und Raja als Barfußsklavin keinerlei Rechte hätte oder Respekt von ihr erfahren könne. Langsam glitten ihre Finger durch den geöffneten Stiefelverschluss und strichen über Rajas Wade. Kurz öffnete sie die Fußschelle, um den Stiefel herauszunehmen.
Diesen Moment wollte Raja nutzen, um sich loszureißen. Schnell begann sie mit dem freien Bein wild zu strampeln und versetzte Karin einen derben Tritt gegen den Kopf. Diese aber griff geistesgegenwärtig nach dem Fuß, setze sich, ihr den Rücken zuwendend, auf den Schenkel und verdrehte ihn mit solch ungeheurer Kraft, dass es Raja unmöglich war, sich weiter zu bewegen und laut und schmerzvoll aufschrie.
„Du solltest das nicht tun Raja...“, fuhr Karin überraschend mit der gewohnt lieblichen Stimmlage fort, „...alle deinen anderen Fesseln werden sich nicht lösen, nur weil du dich von einer befreien konntest. Diesen Schmerz wollte ich dir nicht zufügen, aber du hast mir keine Wahl gelassen. Entschuldige bitte!“
Raja konnte nicht glauben, was sie da hörte. Hatte sich Karin tatsächlich bei ihr entschuldigt? Aber sie hatte Recht mit dem, was sie sagte, wie konnte sie selbst nur so naiv sein und hoffen, ihr Strampeln würde ihr irgendeine Art von Hilfe sein. Im Gegenteil, wahrscheinlich provozierte sie dadurch nur noch mehr Schmerzen: Wie dumm sie doch gewesen war und eigentlich hatte sie ja selbst schuld daran.
Aber Karin war bereits wieder sehr zärtlich zu ihr und plapperte unaufhörlich davon, wie es ihr selbst ergangen war, wenn sie als Sklavin aufbegehrt hatte oder ungehorsam gewesen war. Sie erzählte ihr, dass die Strafen dann noch heftiger und härter waren als sonst und dass jedes Auflehnen eine baldige Züchtigung nach sich zog.
Aber nichts von dem, was sie nun tat, war einer Züchtigung auch nur ähnlich und dennoch machte sie Raja mit jeder Berührung klar, das sie von ihr Besitzt ergriff und nicht eher von ihr ablassen würde, bevor sie nicht all ihr sexuelles Verlangen befriedigt hatte.

 


ePub
Mobipocket
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im April 2008 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Kreuzfahrt ins devote Glück, M. T. Castle
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Manuelas Unterwerfung, F. J. Krohlow
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Heißes aus Down Under, Tom George
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die Loge der Jungfrauen-Jäger, Band 5, Alexis Verron
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Yvettes erstes Mal, Kai Ericson
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die Loge der Jungfrauen-Jäger, Band 3, Alexis Verron
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.