Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Fatalis - Schicksalswege, Carol Grayson

  • Fatalis - Schicksalswege, Carol Grayson
ePub
Mobipocket
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Fatalis - Schicksalswege v. Carol Grayson

Jason Dawn - Band VI

Dem wiedererweckten Xavier gelingt ein perfider Schachzug. Er zieht Ayleen auf die dunkle Seite und erweckt mit ihrer Hilfe sieben der "großen Alten". Sie bereut ihre Tat natürlich, und nur durch ihr Opfer kann Leander das Schlimmste verhindern und gleichzeitig seinen Freund retten. Er und seine Tochter erfüllen damit gleichzeitig Jasons größten Wunsch. Aber die Geschöpfe, die von Xavier erweckt wurden, verbreiteten schon zu früheren Zeiten Schrecken und Gräuel unter den Menschen.
Obwohl Jason nie wieder der Alte sein wird, stehen ihm jetzt neue und größere Aufgaben bevor. In diesem Band vollenden sich die ersten 100 Jahre im Leben des Jason Dawn!

Wörter: 31.413, 101 S.

Inhalt: Vampire, Dark Fantasy, Jason Dawn

 

Leseprobe:

Leander Knight hatte lange überlegt, ob er Jason suchen und noch einmal mit ihm reden sollte. Doch er beschloss, den hitzköpfigen jungen Freund in Ruhe zu lassen, bis dieser seinen Platz gefunden hatte. Er würde sich irgendwann schon melden!
Andererseits musste nun er sich – wieder einmal – um das Volk der Vampire kümmern. Mit Hilfe von Jasons ehemaligen Bandkollegen und Musikern Weston, Miles und Shane, war das kein besonders schwieriges Unterfangen, solange sich die Hybriden an die Regeln hielten, keine Leichen zu hinterlassen. Und es gab keinen Grund für sie, diese Regeln zu brechen.
 
Es gab noch eine andere Sache, die ihm Kopfzerbrechen bereitete: Seine Tochter Ayleen. Ein einzigartiges Geschöpf aus Mensch, Vampir und Engel. Ihre Fähigkeiten waren mittlerweile ausgereift. Sie konnte ebenso die Gedanken der Menschen lesen wie die Engel, diese jedoch nicht beeinflussen, wie die Vampire. Ihr Blut besaß die violette Farbe der Lamia, im Gegensatz zum silbernen Blut ihres Vaters. Sie verfügte über die Fähigkeit, mit Tieren zu kommunizieren wie Engel und hatte überhaupt eine außergewöhnliche Sprachbegabung, was beiden Rassen zu Eigen war.
Ihre Mutter, Lady Alderley, eine geborene Lamia-Vampirin, hatte sie damals für eine ganz besondere Aufgabe vorgesehen: Sie sollte eine Verbindung mit Jason Dawn eingehen, um neue, starke und wandlungsfähige Vampire zu zeugen. Davon aber wusste die junge Frau zum jetzigen Zeitpunkt noch nichts. Dieses Geheimnis blieb zwischen ihrem Vater, den drei Hybriden und Jason wohl gehütet. Letzterer verschwendete jedoch keinen Gedanken an Ayleen oder gar an die Vergangenheit. Er war zu oft enttäuscht und verraten worden.
 
Vielleicht hätte ihr heutiger Anblick seine Meinung geändert: Ayleen selbst, eine elfenhafte kleine Gestalt mit hüftlangem, weißblonden Haaren und amethystfarbenen Augen, war dem jungen Vampirfürsten bereits als Kind begegnet – in Tibet, in dem Kloster, in dem sie sicherheitshalber aufwuchs und erzogen wurde. Sie hatte in seinen Gedanken sein Leben gesehen und von Beginn an eine tiefe Zuneigung zu dem attraktiven Vampir mit den magnetischen braunen Augen entwickelt. Sie konnte ihn ihrerseits nicht vergessen und bedauerte sein Verschwinden daher sehr. Während ihr Vater sich um die Welt der Untoten kümmerte, führte sie in seiner Abwesenheit die Geschäfte auf dem Weingut. Auch wenn das Kaufmännische ihr leicht von der Hand ging, so war es nicht immer einfach, Zugang zu ihrem Vater zu finden, an den sie noch so viele Fragen hatte!
 
Nach dem Streit mit Jason hatte ihr Vater sich verändert. Nur zögernd erzählte er ihr nach und nach von der Wiedererweckung der Fürstin Miriam, von Annas geplantem freiwilligem Opfer aus Liebe und Verzweiflung, der unbekannten Leiche eines Selbstmörders in Jasons Garten, der dazu gedient hatte, Miriam wiederzuerwecken, von der heimtückischen Attacke der Vampirmeisterin Alexa, die Miriam erneut und diesmal endgültig vernichtete.
Zuerst konnte dieses reine und sanfte Geschöpf es nicht fassen, dass ihr Vater und Jason mit soviel Leid, Schmerz und Hass zu kämpfen hatten. Sie bewunderte Leanders engelhafte Geduld mit den Menschen wie auch mit den Seelenlosen.
Eines Abends berichtete er ihr von seinem eigenen Fehler, vor langer Zeit aus egoistischen Motiven Jasons Blut getrunken zu haben und damit zum Engel der Vampire geworden zu sein.
„Vom neutralen Mentor eines Fürsten zum Blutsbruder der Vampire – und genauso mit Sünde beladen“, hatte er zynisch gemeint, als sie wieder einmal bei einem Glas Wein über die Vergangenheit sprachen. Er spürte genau: Ayleen wollte alles erfahren über Jason. Aber der Atlanter wollte ihr nicht alles erzählen. Vor allem nicht, wie man Vampire erwecken konnte und etwas über die Dinge, die da sonst noch in seinem Safe ruhten. Leander wusste, dass er seiner Tochter nicht ihr ganzes Leben lang die Wahrheit vorenthalten konnte. Er zögerte es nur hinaus. Einmal musste sie sich aus freien Stücken entscheiden, auf welcher Seite sie stehen wollte. Und diese Entscheidung wäre endgültig! Daher musste er ihr von ihrer Mutter erzählen und dieser Schwärmerei für Jason ein Ende setzen! Schließlich war sie kein sterblicher Teenager, der sich ausprobieren konnte, um seinen Weg im Leben zu finden!


ePub
Mobipocket
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im April 2011 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Eine perfektionierte Erziehung, Isabeau Devota
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die Privatpatientin, Kai Ericson
3,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
In Ekstase, Kai Ericson
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Schlampenbrut, Eliah Braska
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Entfesselte Unschuld, Morgan Boyd
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Yvettes erstes Mal, Kai Ericson
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
7,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
9,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.