Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Umzug mit Ausziehen (Teil 4), Benjamin Larus

  • Umzug mit Ausziehen (Teil 4), Benjamin Larus
ePub
Mobipocket
pdf
2,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Umzug mit Ausziehen (Teil 4) v. Benjamin Larus

Der vielseits begehrte Benjamin kommt kaum zum Durchatmen – hatte er Annika auf die Schnelle, aber darum nicht minder befriedigend in der Mittagspause beglückt, lässt ihn nun ein unverhoffter Anruf seines neuen, brasilianischen Liebhabers ohne jegliches Zögern nach Frankfurt aufbrechen, wo dessen Hintern ihn schon sehnsüchtig erwartet. Ob er sich ebenso rücksichtslos verausgaben würde, hätte er geahnt, welch heiße Überraschung Sandra und Annika für den nächsten Abend planen?
 

Wörter: 17.707, 40 S.

Inhalt: Sex M/F, M/FF, M/M, anal, oral, NS, Erotik, Bisexualität, bisexuell, erotische Literatur, erotische Geschichten, Verführung, Kurzgeschichten, erotisches eBook

 

Leseprobe:

… Die Wohnungstür stand einen Spalt breit offen. Ich klopfte beim Eintreten dreimal gegen den Rahmen, dann war ich auch schon drin und drückte die Tür hinter mir zu.
Ich befand mich in einem engen Flur, der gerade einmal Platz für einen Garderobenständer und ein paar Schuhe bot, geradeaus erblickte ich in einem offenen Durchgang eine Kochnische, aber viel Zeit zum Umschauen hatte ich nicht, denn von links vernahm ich schon Nunos Stimme. „Komm her!“, bat er, und es klang irgendwie angestrengt.

Die Wohnung war wirklich winzig, und auch das in einen Erker auslaufende Zimmer ließ gerade einmal Platz für das Nötigste: ein Schlafsofa, eine Spiegelkommode, einen nicht sehr ausladenden Kleiderschrank, ein niedriges Sideboard mit einem Fernsehgerät darauf, einen Tisch mit Stuhl und einen Sessel. Allerdings wirkte das Ganze sehr ordentlich und aufgeräumt, es standen keinerlei unnütze Dinge herum, und so wurde meine Aufmerksamkeit automatisch auf die Mitte der ansonsten leeren, runden Tischplatte gelenkt, wo aufgefächert wie in einem Schaufenster ein Spender mit Gleitmittel und drei Kondome bereitlagen.
Mein Blick verweilte aber nicht lange dort, denn im milden Licht einer abgeschirmten Stehlampe bot sich mir gleich daneben ein Anblick, der auch noch den kahlsten, ungemütlichsten Raum der Welt geadelt hätte: Auf der Sitzfläche des für dieses Zimmer etwas überdimensionierten Sessels kniete er, Nuno, und zeigte sich von seiner denkbar vorteilhaftesten Seite!
Splitternackt, das Hohlkreuz in lasziver Weise durchgebogen, streckte er mir seinen unvergleichlichen Arsch entgegen und harrte meiner erwartungsvoll, die Stirn ergeben auf Unterarm und Lehne gebettet, mit der anderen Hand eine der muskulösen Hinterbacken zur Seite ziehend. Das zerklüftete Muskelgebirge auf seinem Rücken arbeitete nervös.

Keiner von uns brachte ein Wort heraus, der Raum war für einige Augenblicke lediglich erfüllt von unser beider erregtem Schnaufen, bevor ich mir die Jacke abstreifte, sie auf das Sofa warf und die paar Schritte zu dem sich mir so einladend darbietenden Brasilianer hinübertrat. Ich legte beide Hände auf seine anmutig eingedellten Backen und verkrallte mich ungläubig in das feste, braune Fleisch, dann fuhr ich gierig in weit ausgreifenden Bewegungen über Nunos gesamte Kehrseite, über seinen Rücken, die schlanken Hüften, glitt durch seine makellose Ritze und langte schließlich zwischen seinen Schenkeln hindurch nach vorne, um hinter den großen Eiern nach seinem dicken Schwanz zu fassen.
„Ah, ja!“, stöhnte er laut auf, als ich das heiße Stück Fleisch zu mir nach hinten bog und wieder nach vorne schnellen ließ. Noch immer hatte er mich nicht angeblickt, ich dagegen konnte mich gar nicht sattsehen an der abermals kaum fassbaren Perfektion dieses schönen, braunen Körpers, der unter meinen kräftig zupackenden Händen schon wieder deutlich zu schwitzen begann und schnell unter einem seidigen Schweißfilm erglänzte ...
 


ePub
Mobipocket
pdf
2,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Oktober 2010 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Herrin der Qualen - Teil 3, Adrian Pein
3,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
Feucht und dreckig!, C. A. Reilly
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die indische Unschuld, Kai Ericson
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
No Risk - No Sex!, Kai Ericson
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Schmerzstudien, Jules Black
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Lustfolter im Verlies, Teil 2, Achim F. Sorge
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.