Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Estelle - Die zaudernde Sexsklavin, Klaus Rohling

  • Estelle - Die zaudernde Sexsklavin, Klaus Rohling
Mobipocket
ePub
pdf
3,49 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

Estelle - Die zaudernde Sexsklavin v. Klaus Rohling

Die Erzählung steht im Zeichen der sexuellen Abenteuer des Marquis Henri Goyon, der sich unsterblich in die Pornodarstellerin Estelle Gauthier verliebt und sie zu erobern versucht. 

Estelle ist eine wankelmütige Frau, die sich nicht entscheiden kann, was sie will oder auch nicht will. Sie könnte zu Filmarbeiten nach Amerika gehen, bleibt aber bei Goyon, weil der sie hofiert, umwirbt und zu seiner Liebessklavin machen will. Sie entscheidet sich, bei ihm zu bleiben, Pornos für sein Verlagshaus zu drehen und sich einer dreiwöchigen Ausbildung zur Liebessklavin beim Marquis Hugo de Lacy zu unterziehen.

Ihr Freund Olivier versucht, dies zu verhindern. 

Estelles Freundin Chloe kümmert sich um Olivier, verliebt sich in ihn und gibt sich alle Mühe, ihn für sich zu gewinnen, sodass Estelle frei wird und sich für Henri Goyon entscheiden kann.  

Ebenso ist auch die Geliebte Henris, die Comtesse Orleans, darum bemüht, ihre Beziehung zu Goyon zu retten.

Schließlich treffen sich Estelle, Chloe und die Comtesse Orleans im Waldschlösschen des Marquis Hugo de Lacy und unterziehen sich einer Ausbildung zu Liebessklavinnen. 

Wörter: 18.000, 82 S.

Inhalt: BDSM, MaleDom, Sklavin, Erziehung, Demütigung, Kontrolle, Atemkontrolle, Aufhängen, Brustfolter, Dildo, Dreilochbenutzbarkeit, Dunkelheit, Fesseln, Figging, Fisting, Klistier, Öffentlichkeit, Peitschen, Strom, Tunnelspiele, Vibrator, Anal-,Oral-, Vaginalverkehr, Vergewaltigungsspiele, 24/7, Vorführung, Wachs, Wasser

Leseprobe:


Eine gute Stunde nach diesem Telefonat klingelte Chloe an Estelles Haustür und Olivier öffnete ihr die Tür.

„Estelle ist bei den Dreharbeiten. Was willst du?“, fragte er recht mürrisch.

„Mit dir reden.“

„Worüber möchtest du mit mir sbrrechen? Ich bin nicht gut drauf“, antwortete er.

„Das sage ich dir, wenn wir sitzen.“

„Na, dann komm halt herein!“, forderte er Chloe auf, die sich auf dem Sofa sofort ganz eng an ihn anschmiegte und ihre Hand auf seinem Oberschenkel brlatzierte.

„Was willst du?“, fragte Olivier, ohne ihre Hand zu entfernen, weil sie direkt eine gewisse Wirkung in seinem Unterleib hervorrief.

„Lass Estelle nach Amerika gehen! Sie will das so und deshalb wird sie dort wohl glücklich werden. Reisende soll man nicht aufhalten“, erklärte sie, schob ihre Hand weiter in seinem Schritt nach oben und näherte ihre Librbren seinem Mund, sodass er ihren Atem auf seinen Librbren sbrüren konnte.

„Ich hatte sogar schon daran gedacht, sie zu heiraten. Was soll ich hier ohne sie machen?“, fragte er und ließ Chloe gewähren, weil es immer stärker in seinem Unterleib rumorte, was ihm sehr angenehm war.

„Was hat sie, das ich nicht habe? Was gibt sie dir, das ich dir nicht geben kann?“, wollte sie wissen und knetete seinen Kolben durch den Stoff, bis dieser die Hose sbrrengen wollte.

„Sie will sich in Zukunft von SM insbririeren lassen, sie will sogar eine Ausbildung zur Lustsklavin machen. Das erregt mich ungemein“, antwortete er und öffnete die Beine ein Stück weiter.

„Das will ich doch auch. Ich mag es, wenn du mich dominierst“, sagte sie, öffnete seinen Hosenschlitz, holte sein aufgerichtetes Schwert heraus und er drückte sie sofort mit ihrem Mund über die Eichel, bis er den Gaumen berührte.


Mobipocket
ePub
pdf
3,49 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Dezember 2020 in unser Sortiment aufgenommen.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.