Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Tara, Cybergirl, Rainer Maria Ringer

  • Tara, Cybergirl, Rainer Maria Ringer
ePub
Mobipocket
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Tara, Cybergirl v. Rainer Maria Ringer

Schon lange fragt sich Nadia insgeheim, ob sie in einem Kampf Frau gegen Frau bestehen könne. Ein dreidimensionales Computerspiel gibt ihr endlich die Gelegenheit, genau das herauszufinden. Auf völlig harmlose Art, wie Nadia meint ...

Wörter: 2.386, 8 S.

Inhalt: Catfight, Erotik, Fetisch, lesbisch, erotische Geschichten, Kurzgeschichten, erotische Literatur


Leseprobe:
Die Situation aufreizend in die Länge ziehend, wählte sie aus dem Menü genüßlich ein paar passende Kleidungsstücke für ihre Gegnerin aus. Nach einigem Hin und Her entschied sie sich für ein nietenbesetztes Bustier in Lederoptik mit dazu passendem Slip und Halsband. Außerdem legte sie Tara eine silberne Spange um den Oberarm und zwei lederne Manschet-ten um die Handgelenke. Ihr Herz hämmerte dabei wie verrückt. Sie wußte instinktiv, daß sie selbst umso besser kämpfen würde, je mehr Taras Aussehen sie provozierte. Sie lächelte bei dem Gedanken, daß das Spiel eigentlich für Männer gedacht war. Ob eine holographische Figur so etwas wußte? Würde sie auf eine Frau anders reagieren als auf einen Mann?

Um auf eine gleichwertige Gegnerin zu treffen, stellte sie für Tara auf dem Controller mit fahrigen Händen ihre eigene Größe und ihr eigenes Gewicht ein. Taras Kampfkraft programmierte sie vorsichtshalber auf “Schwach” und die Dauer des Kampfes fürs erste auf fünf Minuten. Nie zuvor hatte sie eine derartige Erregung verspürt.

Dann drückte sie die “CREATE”- Taste des Controllers. Im selben Au¬genblick war das Zimmer abgedunkelt, und Tara stand in einem blendend weißen Scheinwerferkegel in voller Größe vor ihr, die Hände mit provo¬zierender Lässigkeit an den Hüften. Wenn überhaupt möglich, lächelte sie diesmal noch niederträchtiger als gewönlich. Nadia haßte diesen herablas¬senden Gesichtsausdruck mit jedem neuen Programmaufruf mehr. Es schien, als gelte er ihr ganz persönlich. War das nun Einbildung oder ein besonderes Feature des Programms, hervorgerufen durch ihre Serie von Abbrüchen? Dabei war sie so oft schon kurz davor gewesen, Tara zum Leben zu erwecken. Diese elektronische Halluzination sollte sich bloß nicht zuviel einbilden.

Überhaupt, dieser lächerliche Name: “Tara”! Wen erinnerte das nicht an Lara, Lara Croft, das Cyberflittchen aus der Computersteinzeit, an dem sich die Urgroßväter aufgegeilt hatten? Die war damals noch eine lächerliche zweidimensionale Animation gewesen, eine Zeichentrickfigur. Aber Tara war real - jedenfalls war die Illusion perfekt.

Mit klopfendem Herzen stellte sich Nadia vor die Cyberfigur und begann, sich herausfordernd langsam ihrer Oberbekleidung zu entledigen. Sich vor einer Rivalin auszuziehen, war schon immer eine ihrer wildesten und geheimsten Phantasien gewesen. Sie verspürte ein aufregendes Ziehen im Unterleib, als sie ihre Bluse aufknöpfte, Auge in Auge mit Tara, die sie zu beobachten schien. Jetzt trug sie nur noch ihren Mini und das knappe, goldfarbene Oberteil, das sie für den Kampf ausgesucht hatte. Nadia langte nach ihrem Kosmetikset und zog sich die Lippen nach, ohne ihr Gegenüber aus dem Blick zu verlieren. Auch sie würde ihre Gegnerin nach besten Kräften durch ihr Aussehen provozieren - sofern sich ein virtuelles Geschöpf überhaupt provozieren ließ. Dann entledigte sich Nadia auch des Rocks. Ihre schwarzen Seidenstrümpfe behielt sie an, denn sie betonten ihre langen Beine, auf die sie besonders stolz war. Für einen Moment malte sich Nadia aus, wie sich diese Strümpfe schmerzhaft am Fleisch der anderen reiben würden. Unwillkürlich entfuhr ihr ein Laut der Zufriedenheit.


ePub
Mobipocket
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Juni 2008 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Tödliches Begehren, Inka Loreen Minden
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Toyboy der scharfen Nachbarin, Alex z. Falkenberg
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Temptations - Versuchungen, Inka Loreen Minden
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Eine perfektionierte Erziehung, Isabeau Devota
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Der Keuschling, Reina de Rigido
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Andreas neuer Herr, F. J. Krohlow
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
1,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
1,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
1,49 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.