Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Das Blut der Ewigkeit, Sabrina Eberl

  • Das Blut der Ewigkeit, Sabrina Eberl
ePub
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Das Blut der Ewigkeit v. Sabrina Eberl

Elisabeth verbringt eine sorglose Jugendzeit im gutbürgerlichen Heim ihrer Eltern. Eines Tages lernt sie den geheimnisvollen Vincent von Neustein kennen, der ein Geschäftspartner ihres Vaters ist. Trotz der gegenseitigen Zuneigung spürt Elisabeth, dass Vincent ein dunkles Geheimnis hütet ...

Wörter: 11.440, 28 S.

Keywords: Vampir, Romance, Kurzgeschichten, Dark Fantasy, Liebe

Leseprobe:
„Wohnen Sie hier schon lange?“, wollte ich wissen. Am Tag zuvor hatte ich das nicht mehr in Erfahrung bringen können.
Vincent nickte. „Seit einigen Jahren. Ich liebe die Gegend hier. Ihren Vater habe ich allerdings erst vor vier Monaten kennen gelernt. Eine glückliche Fügung des Schicksals, wie ich inzwischen feststellen musste.“
Tante Martha war ein paar Schritte gegangen. Mit ihrem gütigen Lächeln und ihren warmen, aufmerksamen Augen, beobachtete sie uns aus der Entfernung.
Wieder hatte Vincent mich verlegen gemacht. Ich spürte, wie Hitze in mir aufstieg und sich meine Wangen rot färbten. Peinlich berührt fasste ich mit der kalten Hand in mein Gesicht.
„Nein“, sagte er mit tiefer, ruhiger Stimme und nahm meine Hand in die seine. „Ich finde es schön. Schämen Sie sich nicht für Ihre Gefühle.“
„Ach Vincent“, rief ich glücklich. „Ich bin so froh, dass wir uns getroffen haben. Schon seit der ersten Begegnung waren Sie mir sympathisch.“
Er hatte dieses Lächeln, was sein Gesicht fein und zerbrechlich erscheinen ließ. Seine Lippen wurden dabei schmal, ich liebte es vom ersten Moment an. Plötzlich bemerkte ich mit schmerzhafter Erregung, dass seine dunklen Augen von Tränen verschleiert waren. Er stand auf, ging ein paar Schritte weg, so, dass er mir den Rücken zuwandte. Ich war zu perplex über diese Kehrtwendung, um etwas zu ihm sagen zu können. Als er sich wieder umdrehte, wirkte er völlig gefasst.
„Nun gut“, sagte er lebhaft. „Wollen wir mit dem Essen beginnen? Der Tag ist so herrlich und mit Ihnen an meiner Seite, kann er nur noch besser werden. Es gibt alles, was Ihr Herz begehrt. Kaviar, geräuchertes Makrelenfilet, Butter und dunkles Brot und Wildpastete. Ein wahres Festmahl hatte er bereitet. Dazu bot er Tee an. “
Glücklich bejahte ich und griff mit großem Appetit zu.
„Ich hoffe, Sie treffen sich nicht mit jedem Partner Ihres Herrn Vaters?“, fragte er.
„Aber nicht doch!“, entgegnete ich schnell und merkte an seinem Gesichtsausdruck, dass er mich nur aufziehen wollte. Ich versuchte das Thema zu wechseln. „Sagen Sie, warum sind Sie bereits so viel in der Welt herumgekommen. Ich meine, Sie sind ja noch so jung …“
„Achtundzwanzig Jahre alt“, sagte er. „Geschäfte. Aber hauptsächlich aus privaten Gründen. Es war mir immer ein Bedürfnis, fremde Länder, deren Bewohner, Sitten und Gebräuche kennen zu lernen. Deshalb bin ich viel gereist.“
Tante Martha war inzwischen von ihrem kleinen Spaziergang zurückgekehrt und nahm neben mir Platz.
„Aber momentan treibt Sie nichts in die Ferne?“, wollte ich wissen. Neugierde war schon immer eines meiner größten Laster gewesen. Auch meine Mutter, die mich deswegen tadelte, konnte es mir nicht abgewöhnen.
„Derzeit nicht, nein“, meinte er. „Ich möchte Sie doch besser kennen lernen, wenn Sie es mir erlauben. Da kann mich kein Land der Welt weglocken.“
„Darüber bin ich sehr froh. Es würde mir nicht gefallen, wenn sie weg müssten.“
„Keine Sorge, wirklich. Ich bleibe hier. Ist Ihnen kalt?“ Er zog seinen Frack aus und legte ihn mir um die Schultern. Er roch wunderbar und als seine Hände mich flüchtig berührten, spürte ich dieses Kribbeln.
Vincent wirkte an diesem Tag etwas schwächlich, doch er verneinte, als ich ihm bereits nach kurzer Zeit seinen Frack wieder zurückgeben wollte. Er versicherte mir mehrmals, dass alles in Ordnung mit ihm sei.


ePub
pdf
0,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im April 2008 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Triebhaft, Teil 4, Sascha del Mar
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Andreas neuer Herr, F. J. Krohlow
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Sexplosion, Band 1, Morgan Boyd
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die Göttin, Claas van Thijs
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Biker, Girls & Sexfights, Band 1, Jolanka G. Binder
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Sexplosion, Band 2, Morgan Boyd
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
0,99 EUR
inkl. 19 % Ust.