Autoren


Aufgegeilt, Doro Hard

  • Aufgegeilt, Doro Hard
Mobipocket
ePub
pdf
2,99 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

 Aufgegeilt v. Doro Hard

Mark Richter ist der nette Typ von nebenan. Geschätzter Kollege, liebevoller Ehemann und entspannt freundlicher Nachbar. Niemand ahnt auch nur, dass Mark für seine versauten Fantasien lebt. 

Als extrem gut ausgestatteter, smarter Kerl Mitte 40 verfallen ihm die geilsten Frauen. Protagonistinnen seines Kopfkinos sind ausschließlich junge, schöne Frauen mit äußerst üppigen Kurven. Große Titten und pralle Ärsche stehen seinem versautem Alter Ego jederzeit zur Verfügung. 

Da bestraft er ein unehrliches Lehrmädchen und macht sie in seinem Büro zur willigen Sexsklavin. Ein anderes Mal verfällt Pfarrer Mark einer jungen, drallen Frau, die die Buße ihrer Sünden auf ganz eigene Art versteht.

Mark ist knallharter  Chef, Voyeur, geiler Nachhilfelehrer, Geistlicher auf amourösen Abwegen und sogar perverser Monarch, der sich heimlich junge Mädchen in sein Schlafgemach bringen lässt, um sich an all ihren Körperöffnungen schamlos zu bedienen.

 

Wörter: 17.000, ca. 68 S.

Inhalt: Sex, M/F, F/F, erotische Geschichten, Erotik, Unterwerfung, anal, oral, Voyeur, Dominanz, Leidenschaft,  Kurzgeschichten, lesbisch

 

Leseprobe:

Tief atmet Lisa durch und fängt zögerlich an zu sprechen. 

„Ich habe großen Mist gebaut. Ich würde verstehen, wenn Sie mich in hohem Bogen rausschmeißen. Ich habe Geld gestohlen. Sie wissen doch von der Sammelaktion für die Kollegin, die vor zwei Monaten ausgeschieden ist? Ich war mit der Sache beauftragt worden. Es kam unheimlich viel Geld zusammen, so viel Geld, dass ich problemlos etwas abzweigen konnte, ohne dass es aufgefallen ist. Und weil diese Sache so gut gelaufen ist, hab ich es auch bei den nächsten Sammelaktionen so gehandhabt. Für Sie sind es wahrscheinlich Peanuts-Beträge, aber für mich als Auszubildende ist es eine Menge Geld.“ 
Lisa stockt und steht abrupt auf. Schon laufen die Tränen und sie tritt an den Schreibtisch und stützt sich mit beiden Armen auf.  
Mark betrachtet ihre Pobacken, die sich rund und verführerisch unter dem blauen Rock abzeichnen. Ihre langen, schlanken Beine sind nackt und leicht gebräunt, ein wirklich sexy Anblick. Er fragt sich amüsiert, ob dieses kleine Luder nicht bewusst diese Pose gewählt hat, um ihn gnädig zu stimmen. 
„Okay, Lisa, ich schätze Ihre Ehrlichkeit. Aber verraten Sie mir, warum Sie es mir denn überhaupt beichten, wenn es doch gar nicht aufgeflogen wäre?“  
Lisa dreht sich um und wischt sich die Tränen von den geröteten Wangen. 
„Na ja, Veronika, die andere Auszubildende, hat irgendwie Wind davon bekommen und hat gesagt, dass sie morgen zu Ihnen geht und alles sagt. Ich bitte Sie, Herr Richter, sie ist eifersüchtig auf mich, weil alle Kollegen mit mir flirten, und keiner nimmt Notiz von ihr. Deswegen möchte sie mich loswerden. Dieses Miststück.“ 
Mark räuspert sich und geht auf Lisa zu.  
„Ich sehe das so, Sie haben einen großen Fehler gemacht, das steht außer Frage. Ich könnte Sie fristlos entlassen. Das Miststück sieht ihre Chance, dies wahr werden zu lassen. Was bieten Sie mir an, wenn ich mich dazu entscheide, Sie nicht zu feuern?“ 
Mark steht nun sehr nah vor Lisa und blickt auf sie hinunter. Das junge Mädchen schaut ihm fest in die Augen und greift zwischen seine Beine. 
„Ich weiß nicht, Herr Richter, was könnte ich denn tun, um Sie umzustimmen?“ 
Mark stöhnt laut auf. Was für ein kleines Luder, Wahnsinn. 
Sein Schwanz ist hart und drückt gegen Lisas Hand, die ihn beherzt streichelt. Mit der anderen Hand öffnet sie die Knöpfe ihrer Bluse und zieht den Stoff aus ihrem Rock. Zum Vorschein kommen zwei pralle Melonen, die in einem durchsichtigen BH stecken. Ihre karamellfarbenen Warzenhöfe sind darunter deutlich zu erkennen und auch die steil aufgerichteten Nippel. Mark greift mit beiden Händen zu und knetet ihre dicken Titten. Sie sind schwer und fühlen sich richtig geil an. 
„Zieh dich aus, kleine Diebin, ich zeig dir, was du für mich tun kannst“, keucht Mark und tritt etwas zurück, um den Anblick des halbnackten Lehrmädchens zu genießen. 
 
 

Mobipocket
ePub
pdf
2,99 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Februar 2022 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Lustverhältnisse, Cosmo Beckmann
0,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Tödliches Begehren, Inka Loreen Minden
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Verliebt in eine Domina, Mark Fuehrhand
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Dienstverhältnis, Teil 2, Benjamin Larus
4,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Dienstverhältnis, Teil 3, Benjamin Larus
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Calla in Landluft, Maren Frank
2,49 EUR
inkl. 7 % Ust.