Autoren


Sand auf unserer Haut, Saskia Hennig

  • Sand auf unserer Haut, Saskia Hennig
Mobipocket
ePub
pdf
2,49 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

Sand auf unserer Haut v. Saskia Hennig

Eine junge Frau faßt spontan den Entschluß, dem Alltag zu entfliehen und sich einige schöne Tage am Meer zu machen.
Dabei begegnet sie Tom, der sich ebenfalls eine Auszeit genommen hat.
Gemeinsam entdecken sie inmitten der Dünen an der Ostsee nicht nur ihre Leidenschaft für das Leben wieder, sondern finden Leidenschaft auch in den Armen des anderen.
Bis Tom - von seinen Gefühlen überwältigt - etwas sagt, das das fragile Glück des Tages zu zerstören droht...


Wörter: 22.450, 78 S.
Inhalt: Sex M/F, Erotik, Romantik, Sexgeschichten, erotische Geschichten, Kurzgeschichten, Verführung, erotische Literatur


Leseprobe:

Ich schrak zusammen, war ich eingeschlafen? Bewegungen neben mir hatten mich aufgeweckt und ich hörte ein Räuspern, dann ein Rascheln. Wahrscheinlich griff er nach seinen Zeitungen, hatte er bis jetzt auch vor sich hin geträumt?
Ein leises Rieseln, gefolgt von einem kurzen Fluch erinnerte ihn an die Existenz von viel Sand zwischen den Seiten. Ich musste grinsen.
„Ist was passiert?“, fragte ich unschuldig.
„Öhm, nein.“ Erneutes Räuspern. „Gar nicht. Nur dieser Sand!“ Er fluchte leise.
Ich fing an zu lachen. „Das tut mir jetzt aber wirklich leid...“
„Ach ja?“ Erneutes Rascheln folgte, dann wurde kurzfristig die Sonne ausgesperrt. Ein Schwenk im Handgelenk und der Rest des Sandes zwischen den Seiten rieselte mir warm auf den Bauch.
„Ohhhhhh!“ Ich fuhr hoch, Sand kroch in meinen Bauchnabel und rann an den Seiten von meinem Bauch auf den Boden. Er grinste von einem Ohr bis zum anderen. Blinzelte amüsiert und wandte sich demonstrativ der Tagespresse zu. Ich bleckte die Zähne, drehte mich um und warf mich auf den Angreifer. „Das war nicht nett!“
Er lachte laut unter mir, lachte mir mitten ins Gesicht. „Wer hat gesagt, dass ich nett bin?“

***

‚So ein Biest‘, dachte ich, während sie auf mir lag. Mit einer Hand griff sie in den Sand und schaufelte mir soviel sie konnte davon auf den Körper. Dabei lachte sie so fröhlich, dass mir gar nicht anderes übrig blieb, als lauthals mitzulachen. Jedenfalls so lange, bis ich die ersten Sandkörner auf meiner Zunge spürte. Sie hatte mir doch tatsächlich Sand ins Gesicht geworfen! Wenn ich auch noch Hemmungen hatte, weil sie oben herum nur mit ihrem BH bekleidet war, so befreite ich mich mit ein paar schnellen Bewegungen, und drehte mich so, dass sie jetzt unter mir lag. In meinem Mund knirschte es. Mit einem knurrenden Laut sah ich sie an.
„Jetzt krieg ich aber Angst.“ Sie hatte es kaum ausgesprochen, als sie schon wieder losprustete.
„Auge um Auge, Zahn um Zahn“, versuchte ich zu sagen. Doch ich nuschelte nur, weil ich noch immer den Mund voller Sand hatte. Als meine unterlegene Kampfgefährtin das sah, war es um sie geschehen. Sie lachte und wand sich unter mir, bis ihr die Tränen die Wange herunterliefen.

Als sie sich vorhin ihr T-Shirt auszog, als sei es das Selbstverständlichste der Welt, hatte es mir die Sprache verschlagen. Ein leichter Schweißfilm hatte sich auf ihre Haut gelegt und sie glänzte in der Sonne. Dass sie einen normalen BH trug, machte den Augenblick zu etwas Intimen, aber auch Vertrautem. Ich ärgerte mich, als ich merkte, wie mir das Blut in den Kopf schoss und ich errötete. Bestimmt hatte sie es gesehen. Kurz bevor sie ihre Augen schloss, erkannte ich ein leichtes Grinsen auf ihrem Gesicht. Mein Blick ging über ihren Oberkörper. Ihre Brüste waren nicht klein, aber auch nicht zu groß. Ob ich wohl eine in jede Hand bekam?
Meine Fantasie und der Anblick dieser bezaubernden Person lösten eine Reaktion in meinem Körper aus, die sich immer stärker unter meiner leichten Baumwollhose abzeichnete...


Mobipocket
ePub
pdf
2,49 €
Downloadpreis inkl. 7 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Februar 2008 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Nymphoman ist geil, Evita Nymphomania
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Extrem tabulos benutzt, Claas van Thijs
6,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Eine verschärfte Erziehung, Isabeau Devota
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Frei und unanständig, Carmen Antonio
3,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Archie - In reifer Spalte, Ted W. Anker
3,49 EUR
inkl. 7 % Ust.
Nana - Die Novizin, Teil 2, Isabeau Devota
4,99 EUR
inkl. 7 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
1,49 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
1,99 EUR
inkl. 7 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 7 % Ust.