Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Grenzenlose Gier, Morgan Boyd

  • Grenzenlose Gier, Morgan Boyd
Mobipocket
ePub
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Grenzenlose Gier v. Morgan Boyd

Celine erlebt bei ihrer Reise ins winterliche Norwegen die heißesten Orgien aller Zeiten.
Sie ist von den skurrilen Sex-Spielen begeistert, aber verkraften ihre Begleiter die unersättlichen Skandinavierinnen?
Doch als die kleine Malin und ihre hemmungslose Tante in der letzten Nacht zwei Überraschungsgäste präsentieren, ist auch Celine extrem gefordert. Kann sie alle bei der Stange halten? Und wird dabei endlich ihr geheimer Sextraum wahr?
 

Wörter: 47.296, 167 S.

Inhalt: Lesben- & Gruppensex, Squirting, doppelte Penetration, S/M, Golden Rain, Fisting, Sextoys, Jungfrau(en), erotische Literatur, Sex Geschichten, erotisches eBook

Leseprobe:

„Ich trau mich nicht“, hauchte die junge Norwegerin verlegen lächelnd. „Denn wie sagt meine Freundin Thurid immer: Hute dich vor deinen Wunschen, sie konnten wahr werden.“
Meine Erregung und Neugierde wurde übermächtig. Könnten ihre Wünsche mit unserem frivolen Plan in Einklang gebracht werden? Mit gespielter Ungeschicktheit verschüttete ich die Whiskeycreme – es war jetzt wirklich höchste Zeit, die Sache zu forcieren. Mein Trick war zwar plump, er zeigte aber sofort Wirkung. Die Männer drehten lüstern die Augen heraus und Malin sagte spontan: „Oh, das erinnert mich an – Nein, das darf ich nicht verraten.“
Jakob und Norbert grinsten anzüglich. Die dicken Schlieren, die mir über den blanken Busen rannen und von dort auf meinen Bauch tropften, sahen wirklich eindeutig zweideutig aus.
„Wäre schade um den köstlichen Likör“, schnaubte Norbert scheinheilig, während er mir verschmitzt zuzwinkerte. „Willst du die Creme nicht abschlecken, Malin-Baby?“
Und wie sie wollte! Die Studentin saugte sich an meinem Busen fest, ich schüttelte nach. Ah, es war wundervoll, mit welcher Inbrunst das Mädchen über meine Rundungen leckte, wie sie an meinen harten Warzen nuckelte. Ihre heißen Lippen und die gierige Zunge steigerten die Unruhe in meinem Schoß noch mehr. Am liebsten hätte ich gleich selbst Hand angelegt, hätte meine aufdringlich juckende Perle gerieben und dann die Finger meiner Gespielin zu meiner zerfließenden Spalte geführt, damit sie meine Nässe erforscht. Nein, noch nicht!, ermahnte ich mich – das ausgedehnte Vorspiel war in meinem Sinne. Schließlich liebte ich es außerordentlich, wenn die Spannung besonders langsam angeheizt wurde.
Das gierige Schmatzen Malins und mein gutturales Stöhnen brachten die bislang passiv beobachtenden Männer in Rage. Sie konnten sich nicht mehr zügeln, sprangen auf und unterstützten nun die Norwegerin bei ihrer Säuberungsaktion.
Ich frohlockte: JA, endlich kam die Sache in Fahrt! Zwei Männer und eine junge Frau bemühten sich gleichzeitig um mich. Uh, wie ich es genoss, dass alle Drei meine Brüste liebkosten, mir voller Lust den Likör abschleckten – welch ein Liebesfest!
Ich griff ihr rotblondes Haar, zog sie mit sanfter Gewalt zu mir. Beide Männer lutschten jetzt an meinen Brüsten, mein Mund suchte Malins Lippen. Sie waren feucht, heiß und bebten. Nach vorsichtigen Küssen wurde ich kühner und ließ meine Zunge in ihren Mund gleiten. Sie schmeckte nach der Whiskeycreme – und so lustvoll, wie sich jetzt ihre Zunge um die meine schlängelte, schmeckte sie nach Sex. Ah, der Zungenkuss erregte mich maßlos, meine Finger fanden ihre süßen, kleinen Brüste. Ich knetete sie, zwirbelte sanft ihre süßen Nippel. Neben der Lust wuchs meine Neugierde. Würde die Norwegerin an überschäumenden Schwänzen genauso verzückt züngeln? Mein Ehrgeiz war geweckt. So wie mir damals Bernadette gezeigt hatte, wie man einen Mann zum Übersprudeln brachte, so würde ich der Kleinen demonstrieren, wie ein Mann am wirkungsvollsten gereizt wird. Nun, wen sollte ich zuerst verwöhnen? Sollte ich meine Zungenspitze zuerst über den unteren Eichelkranz von Jakob, oder über den von Norbert wirbeln lassen? Eine neue Frage drängte sich auf – was hatte Malin vorhin angedeutet? Brauchte das Mädchen überhaupt Nachhilfe?
 


Mobipocket
ePub
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im Juni 2013 in unser Sortiment aufgenommen.


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

Sexplosion, Band 2, Morgan Boyd
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Andreas neuer Herr, F. J. Krohlow
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Sexplosion, Band 1, Morgan Boyd
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Ich unterwerfe dich!, Esteva Hara
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Die Göttin, Claas van Thijs
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Biker, Girls & Sexfights, Band 1, Jolanka G. Binder
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
4,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
6,99 EUR
inkl. 19 % Ust.