Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Geil abgefahren, Romy J. Wolf

  • Geil abgefahren, Romy J. Wolf
ePub
Mobipocket
pdf
2,49 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Geil abgefahren v.  Romy J. Wolf

Was tut man auf einer langweiligen Zugfahrt? Man versüßt sich die Reise mit aufregenden Spielen mit Sextoys! Dumm nur, wenn man dabei von einem Fremden überrascht wird ... Doch das erotische Spiel lässt sich sicher auch zu zweit spielen, oder?

Wörter: 6.593, 22 S.

Inhalt: Selbstbefriedigung, Masturbation, Sextoys, Sex M/F, Erotik, Romantik, Voyeurismus, Sextoys, Sexgeschichten, erotische Geschichten, Kurzgeschichten, Verführung

 

Leseprobe:

Ich blickte zum Gepäcknetz. Im roten Koffer hatte ich einen Auberginendildo verstaut. Eigentlich wollte ich ihn erst zur Begrüßung meines Schatzes entzaubern. Aber hier und jetzt in diesem Zugabteil war alles so trostlos und einsam. Irgendwie musste ich mir schließlich die Zeit vertreiben.
Ich blickte mich um: Leeres Abteil, leerer Zug und sechs Stunden langweilige Fahrt lagen vor mir. Ich stand auf, zog die Vorhänge zu und griff den Koffer.
Der altertümliche Zug hatte noch Sitze zum Ausziehen. Ich war alleine und zog mir ein breites Doppelbett aus den gepolsterten Sitzen. Mit dem dicken Wollmantel als Nackenstütze bastelte ich mir ein kuschliges Nest. Der abgeschirmte Raum hatte eine perfekte Größe. Plötzlich gefiel mir das Abteil. Ich öffnete den roten Koffer. Das Sexspielzeug purzelte mir entgegen. Die dicke Aubergine lag zufrieden in der Mitte.
„Komm, mein Dickerchen“, sprach ich sie an.
Ich fühlte die weiche Latexhaut und beäugte skeptisch den dicken Bauch der Gummifrucht. Würde diese fette Schlupfeichel in mich eindringen können?
Wäre das Lust?
Wie lustvoll oder eher lustig?
Ich nahm das pralle Früchtchen in die Hände und drückte das weiche Silikon. Es fügte sich dem Druck der Hände und schmolz zart in filigrane Formen. Ich umfasste den Dildo wie ein Zauberschwert und legte mich entspannt auf das bereitete Bett. Ich war allein!
Vorsichtig schob ich eine Hand unter das Sommerkleid. Sacht umschmiegte der Rock die Beine.
Die Muschi wurde wach. Dick pochten die Schamlippen gegen den Seidenstoff des Höschens. Ich fühlte den Tropfen, der sich warm in die zarte Scheide legte. Ich konnte seine kurze Reise durch die geschwollenen Schamlippen spüren. Ich spürte, wie er sich in der weichen Seide des Höschens schnell abkühlte. Seide wird auf eine ganz besondere Art feucht.
Ich fuhr mit dem Finger über den glatten Stoff, auf dem sich der nasse Fleck ausbreitete.
Die Aubergine war ein sexy Ding.
Ich nahm den Schaft der Dildofrucht und schob den dicken Kolben gegen die Seide. Durch den Stoff fühlte ich den pochenden Ruf der Muschi. Ganz langsam zog ich das Latex über die Seidenhose. Kreisend führte ich die dicke Glocke über die Ritze. Die Schamlippen lachten und öffneten den großen Mund.
„Leck mich“, schrie die Muschi.
Ich schaute zu den Vorhängen am Fenster des Abteils. Alles war ruhig. Der Zug stand immer noch.
Vorsichtig ließ ich die Glocke der Dildoaubergine über meine Lustlippen gleiten. Sie waren dick und prall. Hinter ihnen füllte sich ein Kelch. Ein Kelch, der ausgeschüttet werden wollte. Ich wurde richtig nass.
Mit beiden Händen umfasste ich den Kolben. Ich drückte fest und merkte, wie das pralle Latex dehnbar wurde. Eng umschlungen formte ich den faustgroßen Auberginenkopf zu einem prallen Knauf. Kreisend führte ich die glatte Fläche über den Kitzler zum Lustloch, das gierig sein feuchtes Maul aufriss. Der glatte Kopf glitt hin und her – rauf und runter.
Alles kribbelte.
Ich spannte die Schenkel an. Der Po hob sich über das Kunstlederbett. Das Plastikpolster klebte die Haut ein bisschen fest und machte ein schmatzendes Geräusch.
Ich stöhnte leise.
Die Gier riss mich weg. Mit dem prallen Lümmel schob ich den Seidenstoff des Höschens beiseite und rieb den Gummiprengel jetzt direkt auf der nackten Muschi. 


ePub
Mobipocket
pdf
2,49 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.
Passend zu dieser Geschichte empfehlen wir:
Anzeige

pjur med Warming Gel 100ml

Beim Spielen mit Sextoys unbedingt zu empfehlen: ein natürlich formuliertes, wasserbasierendes Gleitmittel mit Lotusblüten-Extrakt. Es sorgt für ein angenehmes Wärmegefühl und sanfte Stimulation. 


Kunden, welche diesen Artikel kauften, haben auch folgende Artikel gekauft:

In ihren Fängen, Klaus Rohling
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Eine andauernde Erziehung, Teil 1, Isabeau Devota
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Eine andauernde Erziehung, Teil 2, Isabeau Devota
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Das Aufnahmeritual, Morgan Boyd
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Eine andauernde Erziehung, Teil 3, Isabeau Devota
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Scarletts Entscheidung, Klaus Rohling
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
2,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,49 EUR
inkl. 19 % Ust.