Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

In ihren Fängen, Klaus Rohling

  • In ihren Fängen, Klaus Rohling
ePub
Mobipocket
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

 In ihren Fängen v. Klaus Rohling

Der Betriebs- und Finanzwirt Harald Hallauer hat seit der Scheidung vor sechs Jahren keine Beziehung mehr zu anderen Menschen gepflegt. Am meisten Angst hat er vor Frauen, weil er denkt, schon seit seiner Jugend in zahlreichen Liebesangelegenheiten alles falsch gemacht und fast immer sexuell versagt zu haben. Zur Kompensation arbeitet er gegenwärtig von morgens bis nachts, hat seit Jahren keinen Sex mehr und wird allerdings auch nicht glücklich dabei. 

Seine Chefin Ekatharina und seine Freunde, der Versicherungsvertreter Max Wild, der Clubbesitzer Dominik von Otterbach und der Lehrer Walter Arisdorf bringen ihn nach einem Saunabesuch dazu, sich in einem Reisebüro beraten zu lassen, welche Urlaubsevents zu seiner Genesung infrage kommen könnten. Von diesem Augenblick ab ist er auf der Suche nach seiner sexuellen Ausrichtung.

Die Reisebüroangestellte Mary schafft es, dass er sich zu erotischen Events unter ihrer Leitung anmeldet, bei denen die Gesundung von Haralds Seele im Vordergrund steht. Hier erlernt er den sexuellen Umgang mit Frauen neu.

Zwischen Mary und Harald entwickelt sich im Spannungsfeld von Dominanz und Gehorsamkeit eine sexuelle Beziehung, denn sie lässt sich in Naturalien für gelungene Events entlohnen ...

Wörter: 30.500, ca. 120 S.

Inhalt: BDSM, anal, vaginal, fisting, Dildos, Vibratoren, das Spiel zwischen Dominanz und Unterwerfung, Fesselungen, 3-Lochbenutzbarkeit, figging/Tunnelspiele

 

Leseprobe:

Endlich war es so weit.

Völlig aufgeregt fuhr er in den Club 69 und kam dort natürlich wenige Minuten vor der vereinbarten Zeit an. 

Trotzdem stand Paula bereits im großen Barbereich auf dem Podest und war auch schon mit den Händen an die Decke gefesselt, trug eine Augenbinde und wurde von ganz vielen Männerhänden begrabscht. 

Um sie und das Podest herum war ein Kreis mit Stühlen aufgebaut, auf denen auch schon etliche Zuschauer Platz genommen hatten.

Mary saß auf einem dieser Stühle, hatte einen Platz neben sich freigehalten und winkte Harald zu sich heran.

Nachdem er seinen Stuhl neben ihr eingenommen hatte, ging die Beleuchtung aus und nur ein einziger heller Spot blieb auf Paula gerichtet.

Dominik trat aus dem Dunkel auf die Bühne, begrüßte die Zuschauer und stellte die Sklavin Paula vor, die er zunächst vorführen wolle, um sie dann zur allgemeinen Benutzung zur Verfügung zu stellen.

Man applaudierte ihm.

Sodann hob Dominik die Peitsche, die neben Paulas Füßen lag, und striemte damit ihre Brüste, ihren Bauch, ihre Hüfte und ihren Po, bis ihr Stöhnen mit jedem Hieb ein wenig lauter wurde.

Mary legte währenddessen ihre Hand auf Haralds Schoß und begann unverhohlen damit, seinen Kolben zu kneten.

Harald ließ sie gewähren, fühlte sich aber noch nicht ganz wohl dabei.

„Entspann dich! Lass mich deine Herrin sein! Es wird dir guttun! Nenn mich fortan einfach Lady Mary und lass mich nur machen!“, flüsterte sie ihm ins Ohr.

 
 

ePub
Mobipocket
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im August 2018 in unser Sortiment aufgenommen.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.