Autoren


Folge uns auf Follow ClubderSinne on Twitter

Eine andauernde Erziehung, Teil 1, Isabeau Devota

  • Eine andauernde Erziehung, Teil 1, Isabeau Devota
Mobipocket
ePub
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Eine andauernde Erziehung, Teil 1 v.  Isabeau Devota

Teil 1 v. 4

Werner verzieht Sabrina ihren Fehltritt, nachdem diese freiwillig eine extreme Bestrafung durch Jonathan wählte. Das Zeichen, welches Sabrina durch diese Sanktionierung erhielt, spielte dabei natürlich auch eine entscheidende Rolle.

Begleitet Sabrina weiter auf dem Weg einer Sklavin und überzeugt euch davon, wie Sabrina immer wieder versucht, ihren Kopf durchzusetzen und ihre Grenzen auszudehnen. Jane und Sabrina geben ihrer Beziehung eine neue Grundlage. Wie es dazu kommt? Lest einfach selbst und lasst euch von dieser wieder spannenden und erotischen Geschichte fesseln!

Fortsetzung von "Eine notwendige Erziehung", "Eine befürwortete Erziehung", "Eine perfektionierte Erziehung" und "Eine wiederholte Erziehung"

Wörter: ca. 40.000, 142 S.

Inhalt: BDSM, MaleDom, M/f, MMM/f, Spanking, Bestrafung, Rohrstock, Paddle, Strafbock, oral, anal, Erotik, erotisches eBook, erotische Literatur, Sex Geschichten

Leseprobe:

Schnell ging ich zurück ins Zimmer, schlüpfte unter die Bettdecke und kuschelte mich an meinen Mann. Der wurde dabei wieder wach, zuckte zusammen.

„Du bist ja kalt wie ein Eisblock“, beschwerte er sich bei mir. „Bist du etwa nackt durchs Haus und in den Keller gelaufen?“

„Ja, bin ich“, bestätigte ich ihm, „Wofür sollte ich mich denn auch anziehen? Ihr kennt mich doch alle im Evaskostüm“, murmelte ich noch und war schon fast wieder im Reich der Träume bei der kuscheligen Wärme, die unter der Decke war und die auch von meinem Mann ausging.

Wir schliefen wieder ein und wurden erst wieder gegen 09.45 Uhr wach, als es auf dem Flur unruhig wurde.

„Bleib erst einmal auf dem Bauch liegen“, wies mein Mann mich an, als ich mich schon erheben wollte. „Ich will erst deine Striemen versorgen.“

Ich unterbrach die angefangene Bewegung, schob die Bettdecke ganz weg und blieb, wie gefordert, liegen. Das ging recht gut, die Peitschenstriemen schmerzten extrem, das war aber bei der Härte, in der diese mir verabreicht wurden, nicht verwunderlich. Auch das handflächengroße „W“ schrie protestierend auf. Werner hatte zwischenzeitlich die Creme zur Hand genommen und bestrich die einzelnen Striemen. Das war sehr unangenehm, aber bei Weitem nicht so sehr, wie ich es erwartet hatte! Trotzdem fuhr ich während der Prozedur mehrmals schmerzhaft zusammen.

„Sind schon echt gut am Abheilen, auch wenn sie immer noch echt schlimm aussehen“, beschied er. „Ich denke, da kannst du dich gleich erneut in Jonathans Hände begeben.“

Meine Möse begann bei dieser ruhigen Ansage wieder zu flattern.


Mobipocket
ePub
pdf
3,99 €
Downloadpreis inkl. 19 % Ust. inkl.

Diesen Artikel haben wir im November 2018 in unser Sortiment aufgenommen.


Weitere Werke dieses Autors, die Sie auch interessieren könnten:

Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
6,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
5,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.
Testbuch
3,99 EUR
inkl. 19 % Ust.